Monat: Oktober 2018

Zölibat – Wahre Geistheilung – Engel und Götter – ehemalige Templer im Interview – Teil 4

Reporter: Da sollte sich einiges ändern, ja.

Um unsere Website für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz und zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung

Isaistempler: Es benötigt Geduld, aber schauen wir mal was so in den nächsten 2-5 Jahren folgt und darüber hinaus. Vieles wird sich sicherlich stark verändern und anderes benötigt noch etwas an Zeit.

20629353_1544386228917566_958181393_o

Reporter: Zum Zölibat zurück, welchen Sinn hatte dies damals und heute?

Isaistempler: Ganz einfach, wir hatten vor über 100 Jahren ein dichteres Energiefeld auf der Erde und seit den 1980er wäre das Energiefeld nach und nach feiner geworden. Forschungen belegen ja dass es einen Synchronstrahl gibt aus unserer Galaxie und dieser seit den 1980er Jahren nach und nach die Frequenzen langsam erhöht in unserer Galaxie. Damals war ein Zölibat ein muss, sonst wäre unsere innere Energie im Körper zu schwach gewesen für eine Reinigung mit der Schlangenkraft der Kundalini (Äther-Energie). Das Zölibat erhöhte die Energie in uns, dadurch konnten sich die Menschen besser reinigen und die Kundalini (Heilige Geist) besser aufsteigen lassen.

Heute ist dies wesentlich angenehmer und ist auch nicht mehr so anstrengend wie damals. Aber bitte nicht vergessen dass es auch heute noch viel Geduld benötigt und eine gewisse Zeit an Wandlungen. Damals benötigte ein Mönch so ca. 2-3 Jahre bei der Reinigung des siebten Siegels und danach gingen manche in den Wald und wandelten ihre Gewohnheiten (Herz-Chakra Öffnungen) um.

Da wir durch den Synchronstrahl in unserer Galaxie nun viel mehr Energie im äußeren haben, kann unser Körper diese Energien besser entfalten und muss nicht extra noch mit anderen Energie-Techniken erweitert werden. Das Zölibat dient nicht dazu den sexuellen Kreislauf zu unterdrücken, es geht nur um die Reinheit und dass damals die Kundalini nicht wieder absackte. Zumindest haben dies so viele Heilige und Meister in ihren Schriften hinterlassen oder erzählt. Wir selber betreuen heute viele Menschen mit einer sich entwickelnden Kundalini und es werden immer mehr, wir Leben heute in einer ganz anderen Zeit wie vor 100 Jahren. Auch die Menschen auf dieser Welt verändern sich jetzt schon sehr stark.

 

Reporter: Die Berichte von Psychologen und vielen spirituellen Menschen bestätigen dies ja.

Isaistempler: Nicht nur da, ja. Es nimmt drastisch zu auch. Heute ist das Zölibat auch noch wichtig, aber sicherlich muss hier keiner mehr über viele Jahre enthaltsam Leben, denn Sexualität ist ja auch etwas Heiliges und natürlich und normal. Heute dient das Zölibat mehr der Gedankenkontrolle und damit wir hier keine alten Energiefelder in unseren Energie-Torus ziehen, was bedeutet, dass sonst die alten Energiefelder bei uns Verspannungen und ziehen verursachen können. Wir haben ja mit der entfalteten Kundalini eine höhere Schwingung, wenn wir in niedrige Felder gehen, kann der Körper reagieren mit Verspannungen und ziehen. Oft betrifft dies dann das Herz-Chakra, auch das Wurzel-Chakra, oder an der Krone schwebt dann eine Energie-Wolke um uns herum. Es wäre daher gut wenn wir unseren Seelenpartner bei uns haben, weil dann hier die Schwingung am besten harmoniert miteinander. Daher gilt heute ein Zölibat natürlich noch zur Gedankenkontrolle und damals halt als wichtiger Baustein zur Entfaltung der Kundalini, aber heute dient diese Technik nicht mehr alleine nur zur Entfaltung der Kundalini. Dies bestätigen auch viele Heilige aus Indien und auf der ganzen Welt. Auch viele Forschungen und erfahrene Menschen, die wir bisher getroffen habe.

 

Reporter: Also alte Wahrheiten sind heute nicht mehr unbedingt gültig?

Isaistempler: Das Universum schreibt sich ständig neu, daher sind Bücher auch nicht für jede Zeit stimmig und alte überholte Erfahrungen natürlich auch nicht mehr.

 

Reporter: Dann gäbe es heute also neue Mysterien?

Isaistempler: Natürlich, viele alte Schriften galten im Kali-Yuga (Eiserne Zeitalter) und heute gelten seit längerem die Wassermann Zeitalter Mysterien. Eisernes Zeitalter = Niedrige Energien und das Wassermann Zeitalter = Höhere Energien. Das können wir auch gut am kosmischen Kalender unserer Galaxie erkennen. Diesen Kalender finden wir bei den Mayas vor. Also gibt es über viele tausende von Jahren mehrere Mysterien und nicht nur eine einzige, zumindest was Zyklen angeht, von ca. 24 – 48000 Jahren z.B. .

 

Reporter: Daher sollten wir uns eher mit der Natur entwickeln?

Isaistempler: Genau! Chakren und die Merkaba (Energie und Lichtkörper) haben auch eine andere Anordnung, im Kali-Yuga sind dies eher Räder und im Wassermann Zeitalter wirken die Chakren und Körper eher in kristalliner Struktur, jedenfalls berichten uns dies viele Heilige Meister und diverse mediale Damen aus der ganzen Welt. Daher ist es immer gut, sich mit der Natur zu entwickeln. So erkennen wir dann auch die Veränderungen in und um uns herum besser.

 

Reporter: Wie reinigen wir uns richtig?

Isaistempler: Wir können uns mit der ZEN-Meditation über unser drittes Auge sehr gut reinigen, allerdings sollten wir die Symbole entschlüsseln können, die uns die geistige Welt ständig aus dem Äon sendet. Spiegelarbeit wäre auch sehr wichtig mit dem Seelenpartner, da können wir sehr viel Karma abrubbeln und umwandeln in mehr Liebe. Ein guter Geistheiler könnte uns helfen, wie wir uns auch selber heilen können. Oder wir heilen uns selber mit der eigenen dritte Auge Meditation und erkennen unsere Muster, Gewohnheiten, und Emotionen, die es zu reinigen gilt. Über sieben Brücken müssen wir gehen, nicht nur viele Lieder deuten hier die Wahrheit symbolisch, auch sind es wirklich 7 Siegel (Chakren), die wir reinigen sollten, zur vollen Entfaltung.

 

Reporter: Viele haben doch Angst oder Glauben nicht daran?

Isaistempler: Hier sollte jeder in das kalte Wasser springen, dies geht leider nicht immer so klar und einfach. Wenn wir es nicht selber tun, dann helfen uns da die Engel und Götter auch etwas nach. Träume helfen uns auch oft weiter in unserer Entwicklung, daher sollten Träume nicht ignoriert werden, auch zeigen sich im äußeren viele Spiegel die wir entschlüsseln können als Botschaft, also vom Tier, Mensch bis zu unseren inneren Bilder und Gefühle aus dem Herzen. Es benötigt schon viel Training und Vertrauen in das göttliche Universum, aber mit der Zeit bekommen wir den Dreh schon heraus.

 

Reporter: Gibt es unterschiedliche Techniken in der Geistheilung?

Isaistempler: Es gibt verschiedene Stufen der Frequenzen und natürlich auch unterschiedliche astrale Geistheiler-Techniken, aber auch die Kundalini Technik und viele Ego-Magie Techniken. Für Einsteiger können wir die einfachen Prana-Techniken empfehlen, wir raten aber eher ab mit dem “Ego“ eine Geistheiler-Praxis zu eröffnen, vielen ist nicht bewusst, dass dies zu massiven Problemen führen könnte.

 

Reporter: Probleme?

Isaistempler: Viele Menschen sind noch zu arg im “Ego“ behaftet und belasten sich zusätzlich mit anderen negativen Energiefeldern, mit ihren Klienten und auch durch alte Gewohnheiten, usw. . Wahre Geistheilung sollten wir eigentlich besser einem Meister (Heiligen) überlassen, alles andere wäre schon in niedriger Frequenz auch möglich, aber viele sehen hier oft nur das Geld in der Materie, auch Zwänge, und vieles andere leider auch. Mit Menschen an sich binden, oder dem Geldwahn frönen, da kommen wir nicht weiter. Wir sollten erst unsere sieben Chakren alle reinigen und dann die Kundalini empor steigen lassen, danach Lernen wir, weniger mit dem “Ego“ zu agieren und befreien uns aus alten Gewohnheiten der Materie immer mehr, dann wird die Arbeit als Geistheiler-Kanal erst interessant. Wir dürfen auch nicht vergessen dass viele Astral-Systeme uns eher belasten.

Wir ziehen so negative Elementale an, oder belasten uns mit der Resonanz anderer Energien von Klienten, einem Meister (Heiligen) passiert dies weniger. Auch besteht die Gefahr, dass wir noch mehr erkranken, wenn wir die Geistheilung noch nicht richtig bewusst gelernt haben.

lago-federa-2185030_1280

Reporter: Das kann einen ja dann richtig belasten, oder?

Isaistempler: Natürlich, vielen Menschen ist dies gar nicht bewusst, oft bemerken die Geistheiler dies erst bei einem Burn-Out  oder bei massiven Einschränkungen. Egal welche Astral-Technik, wenn wir uns mit unserem “Ego“ noch zu arg in der Materie befinden, kann es uns auch stark belasten mit Krankheiten, Emotionen und auch Wesen (Elementale). Natürlich kann jeder selber die Erfahrung machen mit Prana, Matrix, Magie, und Quantenheilung. Aber bitte nicht gleich eine Praxis eröffnen und sich ständig mit Materie-Feldern belasten. Geistheilung kann jeder betreiben, aber die Frage ist, in welcher Qualität? Arbeiten wir mit Materie-Feldern, oder eben mit einem reinen non-dualen Feld? Wahre Geistheilung erlangen wir in der Reife mit unserer Lehrerin Kundalini und den Engeln und Göttern, sprich Geistführer, die uns ständig begleiten. Von Saugheilen wie es manche Schamanen praktizieren und mit Symbolen von Wesen arbeiten, können wir absolut nicht empfehlen, vieles hat auch eher etwas mit schwarzer Ego-Magie zu tun und nicht mit einer wahrhaften Geistheilung. Gebete wären auch wirksam, auch eine Geistheilung.

 

Reporter: Das bedeutet, dass Geistheilung krank macht, wenn sie nicht richtig praktiziert wird?

Isaistempler: Wir Wissen dies aus der eigenen Praxis und natürlich gibt es auch hier Studien von Logen, Instituten, und viele andere Erfahrungen diverser Geistheiler. Vielen ist gar nicht bewusst dass es unterschiedliche Energiefelder gibt, viele arbeiten mit unreinen Energiefeldern aus dem morphogenetischem Feld, aber nicht mit einem sehr hohen Kundalini-Feld, dieses höhere Feld steht über dem Feld der Materie. Dies gilt es dringlichst genau zu beachten und viele Institute haben das Wissen einfach nicht, oder haben dies nur geklaut von Rudolf Steiner, Blavatsky, oder von Alice Bailey. Hier vergessen aber viele den inneren Weg, den inneren Weg darf jeder selber erfahren und daraus resultiert immer eine eigene Wahrheit für einen selber.

 

Reporter: Das bedeutet das viele Institute mit einem Halbwissen agieren?

Isaistempler: So sieht die Sachlage aus, ja. Es gibt wenige Berater die wirklich eine eigene Kundalini Erfahrung hatten und dann diese auch entfalteten, diese Berater haben wirklich die Wahrheit erkannt über die Geistheilung, aber viele Kurse über XYZ beruhen meist auf Halbwissen.

Teure Kurse ohne Geistführer, Engel und ohne Götter, das kann nicht der Weg sein.

 

Reporter: Wir werden also dabei von Geistführern und Göttern begleitet?

Isaistempler: Menschen, Engel, Geistführer, auch die Götter sind dabei, ja. Die Engel und Götter sind die Experten dabei, nicht wir Menschen. Es gibt auch Geistheiler die bieten bei der Kundalini-Einweihung Dinge an, die nur Götter lösen können. So etwas kann wirklich kein Geistheiler auslösen, außer er wäre ein Avatar, evtl. ein Heiliger, wie z.B. Sai Baba oder ein Padre Pio. Es ist zwingend notwendig, dass uns dabei die Götter helfen, denn die Kundalini kann nicht einfach so erweitert werden, dazu fehlt uns das gesamte Fachwissen darüber. Es kommen stillgelegte neue Meridiane dazu, auch der Fluss wird umgekehrt und die Gehirnhälften dabei synchronisiert, wir sind danach ein starkes Energiefeld, mit einer göttlichen Kraft in und um uns. Dieser Fluss muss aber ganz harmonisch nach und nach erweitert werden, ohne die Götter wäre dies eher fatal.

 

Reporter: Wie zeigen sich denn die Götter und Engel oder auch die Geistführer?

Isaistempler: Für viele Menschen ist dies nicht vorstellbar, aber es gibt sie wirklich, halt in einer anderen Dimension. Wir können diese Wesen erst mal gar nicht erkennen, entweder schicken sie Menschen in unser Leben die uns darüber aufklären, oder wir werden an der Krone kurz mit Energie bestrahlt, auch kann es mal sein, das am Computer ein Wesen direkt etwas schreibt, was aber keiner Lesen kann, außer der Betrachter. Padre Pio machte sich mal bei einem bekannten Geistheiler aus Deutschland bemerkbar, er kommt mit einem Rosenduft, nicht jeder kann diesen riechen. Wenn man immer noch nicht daran glaubt, dann kommt er als Energiewolke und nebelt dich ein. Kuthumi macht es auf seine Weise, er schickt einem mediale Menschen, auch gerne mal mehrere mit der gleichen Botschaft zu einem. Die Götter der Konföderation machen sich gerne mit Energiestrahlen bemerkbar, auch mit Tiersymbolen, hier tauchen dann viele Tiere auf und verhalten sich merkwürdig, auch hin und wieder einige Insekten z.B. . Hellsichtige können diese Wesen natürlich gut erkennen, aber Menschen, die medial noch nicht soweit sind, diese werden dann eben so konfrontiert.

 

Reporter: Gibt es Namen der Wesen?

Isaistempler: Gibt es, von Saint Germain, Kuthumi, Michael, Padre Pio, Sai Baba, Kuthumi, die Aldebaraner, wie die Konföderation diverser Götter, Anunnaki (Konföderation auch), und viele andere auch. Dann Konfuzius, Jeshua (Jesus), Maria (Isis), Merlin, u.v.m. . Saint Germain wäre auch ein Großmeister der viele Logen und freie spirituelle Menschen betreut als Geistführer, er inkarniert auch hin und wieder auf die Erde als Avatar und besucht auch seine Schüler. Saint Germain ist der Lehrer aller Isaistempler, auch allen freien spirituellen Menschen, es benötigt keine Loge.  Padre Pio begleitet auch viele Menschen, gerade wenn es um das Thema “Glaube“ geht und “Beten“. Saint Germain (auch Kuthumi und Merlin mal gewesen nach älteren Schriften und Erfahrungen div. Adepten) wäre eher der Geistführer für Transformation, hier steht er vielen bei, bei der Wandlung ihres alten “Karmas“. Alle 7 Chakren (Siegel) reinigen und die Kundalini zu entfalten ist auch heute noch teilweise etwas anstrengend, auch muss erst mal vieles vorher gereinigt werden aus der DNA, für viele ein unangenehmer Vorgang über Wochen und Monate. Daher empfehle ich jedem, reinigt euch so oft ihr könnt.

 

Reporter: Klingt alles nicht so einfach.

Isaistempler: Natürlich, dies lernt keiner in einem Kurs, dies wäre der Kurs der Götter und die verlangen dafür kein Geld. Die Logen haben dies damals die Himmelfahrt (Äon) genannt und auch die Seelenschmiede “Vulkans“, damit ist die Reinigung gemeint vom altem Karma und dass wir unsere negativen Gewohnheiten umlenken in neue Gewohnheiten, die an die Natur angepasst sind. Wir werden eine Zeit lang geschult und geführt, später dann mit dieser entwickelten Kraft auch wieder in die Welt integriert. Und ganz sicher gibt es diese Erfahrung in keinem weltlichen Kurs, dies ist der Unterschied zwischen menschlichen Instituten und dem göttlichen Plan. Vergessen sollten wir hier auch nicht die Einweihungen, viele sind schmerzhaft und können nur durch den inneren Weg erfahren und gefühlt werden.

 

Reporter: Kann man fast gar nicht Glauben.

Isaistempler: Soll auch keiner, jeder wird dies selber ähnlich erfahren, wenn er von der Reife her soweit ist. Andere werden dies noch nicht so erfahren. Aber klar ist auch, dass die nächsten Jahre dies immer mehr erfahren werden, was bedeutet das bis spätestens 2030 n.Chr. alle Menschen gereinigt wären und viele dann später quasi als Heilige agieren können.

 

Reporter: Was passiert mit den Menschen, die sich nicht reinigen?

Isaistempler: Bis 2026 – 2030 n.Chr. müssen alle Menschen sich gereinigt haben, zumindest sagen uns dies klar die Engel, Geistführer, und Begleiter aus anderen Dimensionen. Daher steht auch in der Bibel klar und deutlich, dass sich in der heutigen Zeit die Spreu vom Weizen trennen wird. Auch in vielen anderen Schriften wird dies ähnlich erläutert. Es werden daher definitiv viele Menschen von diesem Planeten gehen, eben in eine andere Dimension. Dort machen die Seelen dann weiter ihre Erfahrung in der Materie und andere steigen hier nach und nach mit auf. Was bedeutet, die Erde wäre bald kein Planet mehr mit niedriger Tier-Mensch Erfahrung. Aber erst mal stehen noch einige Veränderungen hier an auf dieser Erde. Die Lichtkörperprozesse hier nehmen ja schon seit Jahren massiv zu.

 

Reporter: Das sehen wir jeden Tag im Internet und in den Nachrichten was sich da tut.

Isaistempler: Jeder bemerkt es schon, es fängt an mit Zwängen der Behörden und andere Veränderungen hier auf der Erde. Das Tier brüllt immer lauter auf der Erde ..

 

Reporter: Befreit sich die Natur dann quasi selber?

Isaistempler: Die Natur kann keiner kontrollieren, wir können uns nur der Natur besser anpassen. Daher werden viele Systeme auch nach und nach in sich zusammen brechen. Alles was sich gegen die Natur richtet, wie z.B. : Genmanipulation, Zwangsgebühren, Kontrollen, Normen, Bürowahn, und vieles mehr, wird es bald nicht mehr so geben wie heute. Wir Menschen sollten wieder lernen, wie in uns und auf der Erde die Natur funktioniert, und nicht aus lauter Ego-Wahn ständig gegen die Natur arbeiten. Wir sehen ja, was aus Atlantis geworden ist, auch aus Ägypten und Rom, jedes Reich ging durch falsche Handlungen irgendwann den Bach hinunter.

 

Reporter: Ich sehe dies ganz massiv bei der GEZ und auch beim Arbeitsamt in Deutschland.

Isaistempler: Die Menschen sehen jetzt, wenn wir als Schafe so weiter Leben, dass dann sich hier rein gar nichts ändert. Denn jeder Mensch ist sein eigener Schöpfer und Macher, aber wenn wir die Macht abgeben an die Lobby, dann sehen wir jetzt, was dabei heraus kommt. Wir haben dann einen

Staat der mit uns machen kann was er möchte und nun zeigt sich das halt alles. Damals vor 100 Jahren wurde dies als das “Biest“ deklariert, als die geldgierige satanische Bestie die alles verschlingen möchte.  Aus dem Salat kommen wir aber am besten heraus, wenn wir unsere alten Gewohnheiten, wie Emotionen, und Verhaltensmuster, nach und nach reinigen. Denn dann hat keiner mehr wirklich Macht mehr über uns!

 

Reporter: Sind Logen eigentlich gefährlich?

Isaistempler: Lach – also einige von uns waren in Logen tätig, aber keiner wurde dort verdreht, auch nicht verführt oder gefoltert, auch nicht verfolgt wie es bestimmte Sekten tun. Anderweitig wird auch viel an Desinformation verbreitet in der Esoterik-Szene, daher gibt es ja viele Warnungen über diesen Markt ja auch, nicht ohne Grund. Die Esoterik-Szene wird gerne von Sekten gesteuert. In Amerika wird der gesamte Esoterik-Markt von Konzernen gesteuert, auch von Tochtergesellschaften, und es gibt hier auch viele Verbindungen aus ehemaligen Logen. Wir finden in dieser Szene viele Halbwahrheiten, Panikmache, Chaos, und auch Werke die man besser gar nicht erst anfassen sollte. Nicht jede Loge ist gefährlich, viele haben bei den Rosenkreuzern gute Erfahrungen gemacht, auch in Templer-Logen geht es noch normal zur Sache. Es gibt auch gute Freimaurer Logen und natürlich auch viele buddhistische Klöster, wie auch Logen in Europa und Asien. Natürlich gibt es auch Vereine oder Sekten die nicht gerade geheuer tätig sind. Auch gibt es duale Templerorden und auch viele andere Logen, die leider die Zeit noch nicht ganz erkannt haben. Aber gleich jede Loge verteufeln, wäre auch nicht sinnvoll. Natürlich finden wir aber auch auf dem Esoterik-Marktplatz viele gute und interessante Werke. Daher sollten wir weder Logen beurteilen und auch sicherlich nicht den ganzen Esoterik-Markt. Denn wir finden überall etwas an Wahrheit und können dies immer gut mit unserem eigenem Herzen selber prüfen.

 

Reporter: Also wird auch oft übertrieben, oder?

Isaistempler: Ich habe in keiner Loge eine schlechte Erfahrung gemacht, ehrlich gesagt, andere auch nicht, eher wurde es einem dort langweilig, oder man suchte sich einen neuen Reiz, in einer anderen Richtung. Sekten sehen wir als viel kritischer an, auch viele Lobby gesteuerte Finanzlogen, denn genau diese dominieren oft den Markt. Viele Autoren sind auch bezahlte Desinformanten und oder arbeiten nur mit einem Halbwissen, hier werden dann Märchen erzählt, oder altes Wissen vermischt mit Fantasie und teure Shows finanziert. Magiebücher verkauft, die eher Schaden als einem nutzen, auch viele Kurse die teuer verkauft werden, aber sicherlich keinen wirklich weiter bringen. Es dient eher dem Training unserer Intuition, als Prüfung. Also die Illusion erkennen und dann Abstand davon halten in der Zukunft.

 

Reporter: Gibt es auch Wahrheiten in der New-Age-Szene?

Isaistempler: Es gibt dort auch einige sehr gute Werke, oft sind dies Autoren, die selber eine eigene Kundalini Erfahrung hatten, da gibt es wirklich auch Werke die sehr stimmig sind. Aber jedes Werk sollte halt auch gut geprüft werden mit dem Herzen, vieles ist einfach pure Illusion. Militär-Sekten (USA Sektenführer) verkaufen dort auch ihre Werke, damit werden dann Waffen gekauft z.B. . Dann gibt es Konzerne denen gehört der DVD und Buchmarkt fast ganz, manche sind auch mit Sekten verwoben, aber nicht alle. Logen werden dann gerne in den Dreck gezogen, daran erkennen wir auch sehr oft, das Hetze eigentlich wenig mit einer geistigen Entwicklung zu tun hat. Bis heute hetzen ja noch viele über die Madame Blavatsky, vieles aus ihren Werken entspricht der Wahrheit, natürlich gab es auch einige Texte die weniger mit der Wahrheit zu tun hatten, damit meine ich die damalige verdrehte Lehre der Ariosophie. Wir Menschen können nicht alles Wissen, wenn ca. 80% – 90% der Wahrheit entsprechen, wäre dies schon ein gutes Werk. Aber leider muss natürlich jeder Text ganz genau geprüft werden. Später gehen wir eher den inneren Weg, dann benötigen wir so oder so kein Buch mehr. Denn Bücher sind für Einsteiger erst mal ein Einstieg auf dem Pfad zur Erkenntnis.

midnight-fantasy-3007763_1280

Reporter: Früher wurde doch fast alles verteufelt, auch Yoga und Meditation?

Isaistempler: Damals hatte man alles in den Okkultismus Topf geschmissen und heute wird man gleich als “Nazi“ beschimpft. Damals galt Yoga, Meditation, ZEN, Gi-Gong, Tai-Chi, Heilpraktik, Osteophatie, und die TCM , wie auch vieles mehr als satanisches Werk des Teufels (lacht). Und heute gibt es überall Yoga-Studios und Studien was es wirklich bewirkt. Dann folgt Tai-Chi, ZEN und vieles aus der Heilpraktik, wo oft und gut und gerne dem Menschen helfen könnte, wie z.B. die Akupunktur. Studien belegen heute sogar, dass wir über die Meditation viele Krankheiten heilen können.

 

Reporter: Das stimmt, vieles hilft wirklich gut.

Isaistempler: Es gibt viele buddhistische Vereine und Logen, die wirklich gute Heilarbeit leisten, auch kann hier Karate gelernt werden, oder auch ZEN und Tai-Chi, daher sehen wir hier nichts negatives. Und viele Vereine und Logen werden sicherlich nicht nur von der Lobby finanziert. Desinformanten möchten halt nicht, dass Menschen die Wahrheit erkennen, daher wird dann gerne alles über den Kamm gezogen und daraus gerne eine eigene Story daraus gebastelt. Richtig zerstückelt werden auch gerne die Götter, da werden dann daraus üble Aliens gebastelt, auch Reptilien, die unter uns Leben und alle manipulieren wollen. Leute, es gibt schon diese Götter und auch Wesen, aber glaubt nicht alles was so mancher Autor euch erzählt, in seiner Fantasie. Im übrigen helfen die Anunnaki bei jeder Kundalini Einweihung auch mit, wie die Konföderation auch und bitten den Schüler um Vergebung bei der Einweihung! Vergebung! Verstanden?

 

Reporter: Woher habt ihr denn dieses Wissen?

Isaistempler: Eigene Erfahrungen mit der Kundalini (Heiliger Geist in Europa genannt), aus dem Antiquar, aus Logen, und aus unserem Ahnenerbe. Bei uns agieren viele spirituelle Experten und Forscher, aber keiner wirkt mehr in einer Loge mit. Es gibt bei uns auch keinen Verein, auch sind wir keine Sekte und auch eine Loge braucht heute keiner mehr. Wir sind normale Menschen und keine Lobbyisten, viele Menschen sehen aber in uns immer noch eine Loge, leider wollen das manche noch nicht so begreifen (lacht). Die Götter haben allerdings einmal “Mist“ gebaut, aber wann war denn das? Vor einer Ewigkeit und viele Menschen machten sicherlich auch ihre Erfahrung als solche Götter, denn von uns Menschen waren auch mal einige Götter, und jede Seele hier auf der Erde lebte damals auch als Götter-Wesen. Und erzeugte so auch eigenes Karma.

Wir Leben aber im “Jetzt“ und die Konföderation und ihre Wächter kontrollieren fast den ganzen Planeten, wir wissen dies ganz genau. Wir haben viele mediale Damen, die uns Botschaften solcher Wesen übermitteln, auch haben wir direkten Kontakt mit der Konföderation, diese Wesen kommen direkt in unser Haus. Getarnt und nur für uns und jeden medial geöffneten Menschen sichtbar. Viele Menschen Wissen gar nicht, was hier alles los ist auf der Erde. Die Konföderation überwacht die ganze Evolution der Erde mit den Anunnaki, und möchte ja hier auch kein Karma mehr erzeugen.

Die Anunnaki gehören schon sehr lange zur Konföderation. Bei jedem von uns waren die Götter dabei, bei jeder Einweihung und Erweiterung der Kundalini in uns. Du wirst bestrahlt (Programmierung der DNA, via Energiecodierung), dann deine Chakren ausgedehnt nach und nach, deine Krone (Kronen-Chakra) wird bestrahlt mit einer neuen Programmierung. Der Mensch ist ein Bio-Computer und kann umprogrammiert werden mit ZEN und neu programmiert werden von der Konföderation. Alte Gemälde stellen diese Konföderation als Wolken dar, oder als Taube mit einem Strahl auf die Krone (auch als Kopf dargestellt). Die damaligen spirituellen Führer und Heiligen wussten dies alles.

 

Reporter: Es gibt ja vieles über Götter und Logen, aber was stimmt denn nun wirklich?

Isaistempler: Wir sind ja alles auch nur Menschen und auch bei uns passierte mal der ein oder andere Fehler, am besten jeder prüft dies mit seinem eigenem Herz für sich selber und wird dann spätestens bei seiner Kundalini-Einweihung bemerken das doch etwa dran sein könnte. Die Götter machen sich bemerkbar wenn wir unsere Kundalini entfalten dürfen und wir werden da sicherlich zu keinem Kurs geschickt (lacht). Vieles in der Mythologie ist stimmig, auch aus dem Sanskrit, es gibt aber auch viele Werke in Logen, aber wer hat schon Lust so 10000 Werke zu übersetzen und neu zu restaurieren?

Die Rosenkreuzer versuchen gerade die ganze Kabbala zu übersetzen in die deutsche Sprache. Der Aufwand ist enorm, es ist daher sehr schwierig alle Werke schnell zu restaurieren und zu übersetzen. Über die Götter gibt es viele alte Werke aus dem Antiquariat, dann oft in Latein, Englisch, oder in Sanskrit und in vielen anderen Sprachen auch.

Der OTO und der alte Rosenkreuz-Orden haben über 70 Werke in den 1960er und 1970er Jahren veröffentlicht, aber bis heute gibt es in der deutschen Sprache nur so ca. 30 Werke und alle anderen gibt es meistens nur in Latein und in Englisch. Viele Logen sind daher bemüht viele wichtige Werke zu veröffentlichen, aber es benötigt natürlich auch viel Geduld und Arbeit.

 

Reporter: Macht ihr auch Vorträge?

Isaistempler: Natürlich, wir klären im Internet auf, auch bei Kongressen und kleineren Veranstaltungen. Auf eigenen Homepages im Internet, in vielen Büchern von uns. Auch gerne im Fernsehen und in den freien Medien.

 

Reporter: Wir sollten daher besser nicht urteilen über die New-Age-Szene und Logen?

Isaistempler: Urteilen wäre nicht göttlich, denn das Universum urteilt über uns ja auch nicht, dies gestalten eher Menschen mit ihrem Ego. So ist halt die Dualität (lacht). In jeder Szene, auch Loge gibt es interessante Werke und sicherlich auch sehr aufschlussreiche Erfahrungen. Und wenn jemand in einer Sekte seine Erfahrung machen möchte, dann soll er doch dies tun, oft benötigt die Seele diese Erfahrung zum eigenen Erkennen. Es sind ja alles auch nur Stufen der Erkenntnis, bis wir dann den inneren Weg in uns endlich erkennen und keinen Verein mehr benötigen. Aber auch keine Loge mehr. Für den Einstieg kann uns dies jedoch sehr gut helfen, später lösen wir uns so oder so von allem aus der Materie. Wir benötigen allerdings auch sehr viel Geduld mit unserer eigenen Entwicklung. Dies sollte man nie vergessen auf diesem Weg!

Text: Markus Schmidt

Bilder: Joelle Meissner, Pixabay

 

Mystik-Geist-Natur Isaistempler Projekt Produkte

Klangschalenguss Oberascher

Gong.JPG

Isaistempler – Templerorden Klangschale – Nach Oberascher !

Unikate ! – Info`s per PN

steampunk-3222894_1280