Klangschalen – Anwendung – Geschichte

Eine Klangschale ist eine Schale aus Bronze, die angeschlagen oder angerieben Töne erzeugt. In den westlichen Ländern sind Klangschalen ein beliebtes Utensil bei Anhängern der Esoterik und bei Meditationen. Neben der Anwendung bei Meditationen werden sie in der sogenannten Klangtherapie und bei Klangmassage genutzt. Seltener ist der Einsatz als reines Musikinstrument.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Klangschale

Um unsere Website für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz und zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung

Bauarten und Ursprung

Der Querschnitt von Klangschalen kann zwischen ungefähr halbkugelförmig bis gongartig liegen, mit einem mehr oder weniger flachen Boden und mehr oder weniger nach innen geneigten Rändern. Der Durchmesser einer Klangschale variiert zwischen 10 und über 50 Zentimetern, die Wanddicke zwischen etwa 0,5 und 5 Millimetern.

Klangschalen sind ursprünglich ein traditionelles Küchengeschirr aus dem fernöstlichen Raum, vornehmlich aus TibetNepalChinaJapan und Indien. Für die in der westlichen Esoterik-Szene verbreitete Auffassung, dass die Schalen im traditionellen buddhistischen Ritualwesen eine Rolle spielten, gibt es laut Colin Goldner keine Belege.[1]

Im traditionellen Zen-Buddhismus werden jedoch ähnliche Instrumente verwendet. Das Keisu ist eine Standglocke in Form einer großen Klangschale, die als Begleitung zu Rezitationen geschlagen wird. Das Inkin ist eine Stiel-Glocke, die in ihrer Form und Funktion einer Klangschale auf einem Stiel entspricht. Sie wird verwendet, um den Beginn und das Ende von Abschnitten des Zazen anzuzeigen oder Rezitationen einzuläuten.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Klangschale

Peter Hess Klangschale Gelenk-/Universalschale, ø 21 cm, 900-1000 g (– Link !

Körper und Seele zum Schwingen bringen

Der Ton der Klangschale berührt unser Innerstes und bringt die Seele zum Schwingen. Bei der Klangmassage werden diese wohltuenden Schwingungen auf den Körper übertragen und lösen so Blockaden, Verhärtungen und Spannungen.

Dieses ausgesprochen anschauliche Buch von Peter Hess gibt einen Überblick über speziell für die Massage geeignete Klangschalen, bietet eine Anleitung zum Gestalten individueller Massagen und zeigt Techniken für die Selbstanwendung. Ergänzt wird das Buch um eine dafür eigens produzierte CD. So kann der Hörer die faszinierenden Klänge einzelner Klangschalen mit ihrem Obertonreichtum erfahren und in ihr meditatives Klangspiel eintauchen. Zudem werden zwei Klang-Körperreisen angeboten, die speziell bei Rückenbeschwerden und Schlafstörungen helfen.

Die heilende Kraft der Klangmassage: Entspannen, Stress abbauen, Schmerz lösen mit Klangschalen. Mit Audio-CD (– Link !

Für Einsteiger:

Peter Hess Klangschale, Therapie-Qualität, bauchige Kopfschale

 

singing-bowls-185789_1280

Bild: Pixabay

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s