Sinn des non-dualen Zen

ZEN – Non-Dualismus

Reporter:

Viele kennen sich mit dem Zen gar nicht aus.
Warum ist Zen so wichtig in der Entwicklung eines Menschen?

Um unsere Website für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz und zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung

 

Schmidt:

Das ist recht einfach zu erklären. Zen auszuüben bedeutet mehr zu schweigen, zu beobachten und geistig mehr in der Stille zu verweilen. Auch gewaltfreie Kommunikation gehört zum Zen dazu und mehr seinen eigenen, inneren Kräften zu vertrauen.

Anders ausgedrückt: Zen ist „Nichts“ (Äon, auch unendlicher, nicht erklärbarer, göttlicher, universeller Raum).
Es geht darum, zu üben, mehr die eigene, innere Mitte zu halten. Non- Dualität ist Zen, die Mitte von allem zu erkennen und mehr dem Universum (Gott) zu vertrauen.
„Einfach mal die Gosch halten (lacht)“, sich weniger mit den Problemen anderer zu befassen, indem man seine Gedanken von diesen Problemen abzieht, den eigenen Humor wieder ausleben, Selbstliebe, sowie Wertschätzungen gegenüber allen Wesen erkennen und entwickeln.

woman-591576_1280

Zen anzuwenden bedeutet auch, die Arbeit mit dem dritten Auge wieder zu üben und geistige Symbole im Inneren zu entschlüsseln (Sprache des Universums im Menschen).
Außerdem wieder eine Verbindung herzustellen zwischen sich selbst und der Natur und dem Universum, Achtsamkeit zu kultivieren und sich richtig zu entschleunigen.
Spiegelarbeit mit Zen, auf der Basis, das alles um dich herum ein Spiegel deiner Seele ist.

Stille ist ein wichtiges Element im Zen und die Erkenntnis, wir sind alle „Eins“. Geduld- Übungen sind sinnvoll um mehr Freude und Sinn am eigenen Sein zu entdecken und zu erkennen, dass wir universelle Liebe sind und ein Teil des ganzen Kosmos.

Weniger ist mehr, wir sind keine Roboter/Sklaven, wir dürfen wieder lernen, zu empfangen. Dies ist das Sogprinzip des Universums.
Mit Hektik und Ungeduld gestalten sich die Dinge meist noch komplexer, auch energetisch gesehen.
Das Prinzip von Ursache und Wirkung zu durchschauen und verstehen, wie es richtig funktioniert. Z.B. unser Karma positiver zu steuern, u.v.m.

Reporter:

Vielen Dank für diese bereichernde Darstellung.

Auszug aus dem neuen Buch – Kundalini – Der Innere Weg (C) Markus Schmidt

 

ce5a5cde-1023-4788-b929-3d3032afe19f

(C) 2019 The Modern Body Templar – Didit Style – Chemical Weeding (Chymische Hochzeit) – License by Markus Schmidt

Zen Schule Schmidt – Designs – Autor – Lehrer (–Link zur Homepage

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s